• Hundebegegnung
  • Rhodesian Rigeback
  • Greyhound rennt
  • Welpen spielen
  • Jack Russel beim Agility
  • Welpen schlafen

KONTAKT

Anja Ludwig
Hundephysiotherapeut
Pferdeosteopath
Tel: 02163 - 8997778
Mobil: 0176 - 84303496

logo tierisch munter

Hunde auf Schaukelbrett

Die Arbeit auf dem Schaukelbrett stärkt selbst selten benutze Muskulatur und macht Spaß.

Aktive Bewegungstherapie

Isometrische (stabilisierende) Übungen

Isometrische Übungen dienen dem gezielten Aufbau einzelner (athrophierter) Muskeln (z.B. bei HD oder Kreuzbandriss). Bei gelähmten oder ataktischen Tieren wird der Koordination- und Gleichgewichtsinn verbessert und die Körperwahrnehmung geschult.

Bei den Isometrischen Übungen arbeitet der Hund gegen einen Widerstand, den der Therapeut an einer Gliedmaße oder an der Wirbelsäule aufbaut. Durch diesen Gegendruck spannt der Hund die entsprechenden Muskeln an.

Zur Unterstützung der Übungen können Hilfsmittel wie Physiorollen, Wippbretter oder ein Trampolin zum Einsatz kommen.

Aktive Übungen

Aktive Übungen dienen dem Kraft- und Ausdauertraining sowie der Verbesserung des Körpergefühls und der Körperwahrnehmung. Nach Operationen oder längerer Schonhaltung ist die Funktion von Sinneszellen, die der Feinmotorik und der koordinierten Bewegung dienen, eingeschränkt und muss durch spezielle Übungen wieder trainiert werden.

Bei den aktiven Übungen kommen Hilfsmittel wie Cavaletti und Slalomstangen zum Einsatz. Der Besitzer kann nach Absprache aktive Übungen auch zu Hause durchführen, z.B. durch:

Muskelaufbau der Hintergliedmaße
  • Gezieltes Bergauf gehen (kräftigt die Beinmuskulatur)
  • Gehen auf weichem, nachgiebigem Untergrund wie Sand, Schnee (fördert die Bewegungskoordination)
  • Gehen auf unterschiedlichem Untergrund wie Kies, Blätter, Wiese o.ä. (fördert die Körperwahrnehmung)
  • Männchen machen (kräftigt und dehnt die Beinmuskulatur)